Österreichische Staatsmeisterschaften presented by SPORT.LAND.NÖ, 28.-30. August 2020

Die österreichischen Staatsmeisterschaften finden zum ersten Mal in Baden statt. Von 28.- 30. August kämpfen dabei die besten 16 Teams der Damen und 16 Teams der Herren aus Österreich um den begehrten Titel.

TURNIERMODUS

Spielberechtigt sind die Top 15 Damen- und Herrenteams der Rangliste mit Stichtag 25.August 2020 sowie der U21 österreichische Meister.

Es wird heuer zum ersten Mal im sogenannten "Modified Pool Play" (nach FIVB Regulations) gespielt.

Es werden gemäß der Setzliste vier 4er Pools gebildet:

Pool A: Seed 1/8/9/16    Pool B: Seed 2/7/10/15   Pool C: Seed 3/6/11/14   Pool D: Seed 4/5/12/13

Innerhalb des Pools spielt das bestgesetzte Team gegen das letztgesetzte Team und das zweitgesetzte gegen das drittgesetzte  (z.B. Pool A: 1 gegen 16 und 8 gegen 9). In der zweiten Poolrunde spielen die beiden Sieger gegeneinander und die beiden Verlierer. Wer beide Spiele gewonnen hat, ist Poolsieger und steht im Viertelfinale. Wer beide Spiele verloren hat, scheidet aus und ist auf Rang 13 platziert. Die Teams, die ein Poolspiel gewonnen haben, sind in die K.O.-Phase des Turniers aufgestiegen und spielen in der "Round of 12" gegeneinander.

Die Auslosung der K.O.-Phase (12er Turnierbaum) findet nach den letzten Poolspielen statt. Dabei dürfen in den ersten beiden Runden keine Teams aufeinandertreffen, die bereits im Pool gegeneinander gespielt haben.

12er Single Elimination Raster